NEOS Mach´ mit

Hiermit rollt mein Blog online.

  Matthias Strolz  am 04.05.2012

Warum das? Weil ich persönliche Einblicke geben möchte in die zwei Initiativen, bei denen ich mit anpacke. Die da sind:

„Österreich spricht“ – eine überparteiliche BürgerInnen-Initiative, mit der wir frische Impulse in das politische Getriebe senden.

Wir wollen mithelfen, die Kultur des gesellschaftlichen Dialogs zu verbessern. Insbesondere möchten wir innovative Formen der Beteiligung an der politischen Meinungsbildung eröffnen. Was genau machen wir da und wie kann mann/frau mitmachen? Alle Details auf unserer Website www.oespricht.at (großartig, wer hier aller ehrenamtlich mitschraubt). Bewegung auch auf unserer Facebook-Seite www.facebook.com/OEspricht. Hier im Blog zwei Fotos vom Auftakt unserer Aktion „Saubere Hände“ – Fotosession vorm Parlament. Yip, wir lieben Politik und wir glauben, dass (die allermeisten) PolitikerInnen sehr okay sind. Und: Wir glauben auch, dass es, nach mehr als zwanzig Jahren Verschleppung, höchste Eisenbahn ist, endlich europäische Standards in Sachen Transparenz und Korruptionsbekämpfung umzusetzen. Wir werden hier mächtig Druck machen in den nächsten Wochen. Es ist ein Fenster offen – da müssen wir als BürgerInnen durchsteigen („Hilfe. Der Wähler ist im Haus …“). Wir gehen nicht mehr raus, bis hier g‘scheite Regelungen beschlossen sind.

Die Vorbereitung einer neuen, frischen Partei, die bei den Nationalratswahlen 2013 in den Ring steigt.

Diese Initiative speist sich aus einem Kreis von Leuten, die es nicht mehr auf den Zuschauerrängen hält. Dort fehlen einem nämlich täglich neu die Worte. Und deshalb haben wir beschlossen, ab sofort mitzumischen statt zuzuschauen. Wir mischen uns in unsere Angelegenheiten ein. Wir sind derzeit circa 100 Leute – werden laufend mehr. Bis Herbst machen wir Hausaufgaben. Dann werden wir in einem öffentlichen Konvent folgende vier Punkte beschließen:

  1. Stop oder Go für unsere Ansage, Österreich mit zu gestalten.
  2. Was sind unsere Visionen für die Republik? Für welche Anliegen brennen wir? Was wollen wir für die Menschen in diesem Land bewegen?
  3. Welche Personen gehen in die Führungsverantwortung für unser Feld?
  4. Wo kommt der Knödel her? Wir werden alle Finanzströme offen legen.

By the way: Wer eine reiche Tante aus Amerika oder aus Schruns/Tschagguns hat, die auch glaubt, dass wir frischen Wind brauchen in diesem Land, der möge seine Tante bei uns melden. Wir besuchen sie.

Ich habe für mich entschieden, ein Gutteil meiner Kraft, Zeit und Energie in den nächsten eineinhalb Jahren diesen Herausforderungen zu widmen. Es ist ein wilder Ritt. Ein stürmisches Abenteuer. Auch eine großartige Lebenserfahrung. Der Gegenwind ist mitunter heftig. Da gibt es viele, die nicht auf uns gewartet haben. However, wir reiten beherzt und entschlossen – gemäß dem Motto: Alles wird gut! Und so wird es sein.